Ich war jetzt lange mit anderen Dingen beschäftigt. Ein Zeitlang habe ich gar nichts getan, außer auf dem Balkon zu sitzen mit einem Glas Wein (oder zwei, manchmal drei…) und den Himmel zu studieren. Das hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Tja, und momentan bin ich beruflich ziemlich gefordert.

Aber vor ein paar Monaten lernte ich einige interessante Leute kennen und bin jetzt wieder motiviert, Musik zu machen. Solche Begegnungen sind kostbar! Es ist schon komisch, wie man das, was man am liebsten macht, links liegen lassen kann, damit man sich auf andere Dinge konzentrieren kann. Tja, es ist halt so. Ich werde jetzt nicht werten. Ist ja egal.

Wichtig ist nur, dass ich wieder auf dem Weg bin — auf dem Weg („the long and winding road“ wie die Beatles einst sagten), der mir gefällt und zu mir passt. Eigentlich stimmt „wieder“ gar nicht. Ich bin immer auf dem Weg.

Ich wünsche euch besinnliche Tage, auch wenn Weihnachten mehr Geschäft ist als sonst was. Ja, ich bin ein alter Grinch. Da besteht keine Hoffnung, mich zu bekehren. Aber ich genieße diese Jahreszeit… den Schnee, die Stille, die Kälte, die Wintersonne (auch wenn sie mich auf dem Weg in die Arbeit blendet).

Im Sinne von Weihnachten und Liebe, ich bin dankbar und glücklich für alles, was ich habe, und freue mich, einen Teil mit anderen teilen zu können, die vom Schicksal nicht so begünstigt sind.

Morgen habe ich Tag- & Nachtdienst, aber danach folgen ein paar ruhige Tage zum Luft holen, mich entspannen und einfach sein. Momentan übe ich fleißig, aber ich finde immer noch Zeit für den Balkon. Ja, das geht auch im Winter! Der Himmel ist einfach schön! Liebe Grüße!

Advertisements